Transsib Reisen

FERNÖSTLICH UND ZEITLOS:
Atemberaubende Reise mit Transsib
DA KANN DER WESTEN RUHIG WIEDER AUF SICH WARTEN LASSEN!

transsib1

Die Transsibirische Eisenbahn ist mit einer Länge von über 9000 km die längste befahrene Bahnstrecke der Welt ist. Der Startbahnhof der Transsib ist schon seit 70 Jahren der Jaroslavler Bahnhof in Moskau. Ihr Endbahnhof befindet sich im Osten Russlands – der Bahnhof von Irkutsk. Ihre durchschnittliche Geschwindigkeit liegt bei ca. 58 km/h. Auf Europa entfallen ca. 20% und auf Asien ca. 80% der Bahnstrecke der Transsib. Bei Kilometer 1777 (im Ural) markiert ein Obelisk die Grenze zwischen Europa und Asien. Am Verlauf der Transsib liegen mehr als 80 Städte, unter anderem Nischni Nowgorod, Kirow, Perm, Jekaterinburg, Omsk, Nowosibirsk, Krasnojarsk, Irkutsk. Die Transsibirische Eisenbahn überquert 16 große Flüsse, unter anderem Wolga, Kama, Tobol, Irtysch, Ob, Oka, Amur. Darüber hinaus verläuft sie 207 km entlang des Baikalsees.

Reisetermine 2015:

JUNE 2015 JULY 2015 AUGUST 2015
11.06.-18.06.15 09.07.-16.07.15 13.08.-20.08.15
25.06.-02.07.15 23.07.-30.07.15 27.08.-03.09.15

Reisepreis : 1.570,- EUR pro Person im DZ/Hotels und 2.Klasse/4-Bett-Abteil/Bahnfahrt

Aufpreis für 2-er Belegung/Bahn: 325,- EUR
Hotel-EZ-Zuschlag: 295,- EUR

Eingeschlossene Leistungen

Nicht eingeschlossene Leistungen:

Es gelten die Allgemeinen Reisebedingungen des Reiseveranstalters. Mindesteilnehmerzahl: 4 Personen. Änderungen im Programmablauf bleiben vorbehalten.

 

transsib1

 

Reiseprogramm:
Tag 1. Anreise. Flug nach Moskau (Russland). Danach Begrüßung durch Ihre Reiseleitung und Transfer zu Ihrem Hotel (Hotel Ismajlovo****). Abendessen im Hotelrestaurant. ÜF.

Tag 2. Moskau (Russland). Heute lernen Sie die Hauptstadt Russlands während einer Stadtrundfahrt kennen. Höhepunkte Ihrer heutigen Stadtrundfahrt sind der Rote Platz, der Kreml und Sehenswürdigkeiten wie das Historische Museum, Bolschoi-Theater, das Kaufhaus GUM und die Basilius Kathedrale. Am Nachmittag Transfer zum Bahnhof und um 13:50 Uhr Abfahrt mit dem Zug-Nr. 2 nach Irkutsk. 3 x Ü/VP im Zug.

Tag 3.,4.,5.  verbringen Sie bei der Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn in Richtung Irkutsk. Richten Sie sich in Ihrem behaglichen Abteil ein und lassen Sie die unendlichen Eindrücke der Landschaftskulisse an sich vorbeiziehen. Von Zeit zu Zeit hält der Zug, und Sie haben Gelegenheit, sich auf dem Bahnsteig die Füße zu vertreten und das geschäftige Treiben an den russischen Bahnhöfen zu beobachten.
Auf dieser mehr als 5.000 km langen Strecke passieren Sie zuerst den europäischen teil Russlands (Fahrt über Kirov und Perm) mit weiten  Birkenwäldern und landwirtschaftlichen Nutzflächen. Ihr Reiseleiter hält interessante Vorträge über Geschichte, Land und Leute entlang der Transsibirischen Eisenbahn.
Dann passieren sie das Uralgebirge und durchfahren die westsibirische Tiefebene. Die großen russischen Ströme wie Wolga, Irtysch, Ob und Jenissei werden auf teilweise kilometerlangen Brücken überquert. Die Gebirgszüge des Urals, das westsibirische Tiefland mit seinen Tatarensteppen ziehen wie im Film vorüber. Fahrt über Jekaterinenburg (Russland), Tjumen (Russland) und Omsk (Russland). Fünf Zeitzonen trennen Moskau von Irkutsk – Sie sehen den Obelisk, der die Grenze zwischen Europa und Asien markiert und erleben die besondere Atmosphäre auf den Bahnhöfen während der kurzen Aufenthalte. Fahrt über Nowosibirsk (Russland) und Krasnojarsk (Russland). Am Abend (21:00) erreichen Sie Irkutsk, die älteste und schönste Stadt Sibiriens. Sie wird nicht ohne Grund auch das „Paris Sibiriens“ genannt. Irkutsk wurde 1661 von Kosaken gegründet. Sie fahren mi dem Bus zum Hotel „Angara“. Abendessen im Hotelrestaurant, ÜF.

Tag 6. Irkutsk (Russland). Nach dem Frühstück unternehmen Sie Stadtrundfahrt in Irkutsk und fahren an den Baikalsee. Baikalsee ist ein Naturwunder. Mit bis zu 1.620 m Tiefe ist es der tiefste See der Welt und zugleich eines der größten Süßwasser-Reservoire. Auf halber Strecke zwischen Irkutsk und dem kleinen Ort Listwjanka befindet sich das berühmte Freilichtmuseum Talzy. Das Museum wurde 1966 entrichtet. Man kann hier über 30 alte Holzbauten aus Dörfern des Irkutsker Gebiets bewundern, darunter: ein Ewenken-Lager, burjatische Jurten, Bauernhäuser, Kirchen und eine halbe Festung. Erleben Sie den tiefsten Süßwassersee der Welt während einer Schiffsfahrt.

Tag 7. In Listwjanka besuchen Sie das Limnologische Institut, das Ihnen interessante Einzelheitenüber den Baikalsee mit seiner besonderen Tier- und Pflanzenwelt vermittelt. Eine Legende besagt, dass der alte Baikal seine einzige Tochter Angara über alles liebte. Als sie sich eines Tages zu ihrem Geliebten Jenissei flüchtete, warf der Vater aus Zorn einen großen Stein nach ihr. Dieser auch Schamanenstein genannte Fels ragt bei Listwjanka aus dem Wasser und markiert die Grenze zwischen Baikal und Angara. Am Abend Fahrt nach Irkutsk und Abflug nach Moskau. In Moskau Transfer zum Hotel Ismajlovo, Abendessen, ÜF.

Tag 8. Transfer zum Flughafen und Flug nach Deutschland.

Zahlungsbedingungen:

Anzahlung: 20% des Gesamtbetrages 64 Tage vor Reisebeginn
Gesamtbetrag zahlbar 30 Tage vor Reisebeginn

Stornobedingungen:

63. bis 49 Tag vor Reisebeginn: 20% des Reisepreises
48. bis 30. Tag vor Reisebeginn: 30%
29. bis 09. Tag vor Reisebeginn: 50%
08. bis 01. Tag vor Reisebeginn: 90%
bei no show: 100% des Reisepreises